FANDOM


Pirat
Senbei

[[Bild:|thumb|center|
]]
Allgemein
Name: Senbei
Spitzname:
Kana-Name:
Romaji-Name:
Geschlecht: männlich
Größe:
Alter: ungefähr 19
Gewicht:
Herkunft: Unbekannt
Nahe Tref
Beruf
Vereinigung: Pirat
Gruppe: Kreuz-Piratenbande
Scount:
Position: Koch
Kopfgeld: Bsymbol
Rang:
Waffe
Waffe: Shikomizu
Besonderheit: Das Shikomizu ist in einem Schirm versteckt
Waffe:
Besonderheit:
Waffe:
Besonderheit:
Fähigkeit
Besondere Fähigkeit: Senbeisismus
Beschreibung: Als Senbeisist ist Senbei in der Lage die Resonanz und das Equilibrium einzusetzen.
Besondere Fähigkeit:
Beschreibung:
Besondere Fähigkeit:
Beschreibung:
Teufelsfrucht
Teufelsfrucht:
Gattung:
Wirkung:
Bekanntschaften
Freunde: Dusk, Aaron, Lilo, Nos
Feinde: Nos
Familie:
Auftritte
Auftritt: Kapitel 026
Abtritt:


Laut eigener Aussage hat Senbei keinen Nachnamen. Außerdem ist er Koch der Kreuz-Piraten und somit einer der Hauptprotagonisten.

Aussehen

Senbei trägt stets eine Sonnenbrille und einen schwarzen Fedora, seine restliche Kleidung, meist ein Anzug, ist dunkel gehalten. Seine Augen sind komplett weiß und somit das genaue Gegenteil zu seinem schwarzen Haar.

Fähigkeiten

Da Senbei schon mit jungen Jahren langsam sein Augenlicht verlor, entwickelten sich seine anderen Sinne sehr gut. Er kann sehr gut mit seinem Shikomizu umgehen, doch auch ohne sein Schwert kann er sich gegen Gegner wehren.

Als Senbeisist ist Senbei in der Lage die Resonanz und das Equilibrium zu verwenden. Sein Element ist der Wind, dadurch kann er in seiner Resonanz eine Vielzahl von fliegenden Schwerthieben oder schneidende Winde erzeugen.

Persönlichkeit

Senbei ist eine stille, zuvorkommende und höfliche Person, dennoch ist er schnell in Kämpfe verwickelt und zeigt dort, das er auch äußerst brutal sein kann, so stach er beispielweise Karone mit seinem Shikomizu beide Augen aus. Doch wie alle Kreuz-Piraten scheut er nicht davor zurück seine Freunde zu verteidigen.

Story

Als Senbei noch sehr jung war, begann sein Augenlicht stetig zu schwinden, deshalb lernte der Junge schon früh auch auf seine anderen Sinne zu vertrauen. Eines Tages als er zum Spielen in den Wald ging, lag sein Dorf in Schutt und Asche, als er zurückkam. Während er weinend auf im Gras saß, kam ein Direktor eines Internats, das sich auf der anderen Seite der Insel befand und bot dem jungen Senbei an, in seine Schule zu kommen.

Was genau in der Schule geschah ist unbekannt, jedoch wurde das Internet nach dem Tod von „Prof. Gismo“ zu einem „Killermaschinen-Camp“, wie es Dusk nannte. Dank Senbeis Hilfe konnten vier Studenten entfliehen, er selbst absolvierte die Schule, während die restlichen Studenten entweder starben oder ihr Ende in dem Sanatorium fanden, zu dem die Schule umgebaut wurde. Später erfuhr man dann, das dies Senbeis Verdienst ist, da er bei der Abschlusszeremonie Amok lief und dabei den Großteil des Lehrkörpers und die meisten Schüler tötete.

Drei Tage nachdem Senbei die Schule verlassen hatte, fing er sich Ärger mit Karone und seiner Bande ein. Karone schoss Senbei von hinten an, weswegen Senbei gefangen genommen werden konnte. Er arbeitete einen ungewissen Zeitraum über als Koch auf Karones Schiff. Ohne sein Shikomizu konnte er sich den Weg nicht freikämpfen, auch konnte er zwei Techniken, die er mit „Resonanz“ und „Equilibrium“ bezeichnet, nicht einsetzen, da noch andere unschuldige Sklaven an Bord waren, was auf eine große Zerstörungskraft schließen lässt.

East Blue-Saga

Als Karone mit seiner Bande Firence angriff, konnte der schwer verwundete Lee Senbei, der daraufhin sofort den Kreuz-Piraten beitrat, und die anderen Sklaven befreien. Nachdem Senbei seine Waffe wieder erlangt hatte, besiegte er Karone indem er ihm die Augen ausstach.

Im Zuge des Inkomos Arc war er Zeuge als Mike von seiner Frau zusammen geschlagen wurde, auch flüchtete er später mit den Anderen vor jener.

Auf Barosti kämpfte Senbei gegen einen seiner alten Lehrer, der nun bei der Marine ist und von Senbei mit „Schmierfett“ betitelt wurde. Im Zuge des Kampfes rammte Senbei sein Schwert frontal in die, zum Angriff ausgestreckten, Faust, des Marines und riss das Schwert danach nach oben, was ein weiteres Beispiel für seine Brutalität ist. Während Kock zu Blink gebracht wurde, besiegte Senbei zahllose Marine-Soldaten.

Während Bills Entführung im Tonek Arc kämpfte Senbei zusammen mit Kock gegen zwei der Entführer, in diesem Kampf nahm Senbei einen Seestein-Handschuh an sich, was mit diesem Handschuh im Nachhinein passiert ist, ist ungewiss.

Saar-Island Saga

Nach dem Logue Town Arc, bei dem man nicht weiß was Senbei unternommen hatte, freundete er sich, genau wie die anderen mit Grey und Koba K. an.

In Terusan City kämpfte Senbei zusammen mit seinen Freunden gegen Ray.

Auf Saar-Island kämpfte Senbei gegen Mantis, den er mit einer Technik der Resonanz namens „storm“ besiegte, bei dieser Technik erzeugt er eine Art „fliegenden Schwerthieb“, der jedoch länger hält und somit, wie eine „schneidende Peitsche“ genutzt werden kann. Doch da er im Kampf gegen den Offizier einen hohen Blutverlust erlitten hatte, ging er vorerst K.O..

Nachdem Fall von Saar-Island schloss Senbei, so wie die restlichen Mitglieder, Freundschaft mit dem Team27 Code:Kill und Woozie.

Neue Saga

Auf Skaicius traf er auf Faust, der gegenüber der gesamten Crew eine Warnung aussprach nicht in den Wald zu gehen. Dies kümmerte Senbei vorerst wenig, doch er nahm durch seine erweiterten Sinne war, das Faust ihnen folgte, nachdem Senbei Faust in Ninto zur Rede stellte, verplapperte Faust das O.L. und seine Kameraden in den „Wald-Vorfall“ verwickelt sind.

Nachdem Faust verschwunden war, rannte Senbei zurück zu Lee und den Anderen, jedoch glaubten diese nicht das O.L. wirklich etwas zustoßen könnte, deshalb machte sich Senbei in der Nacht selbst auf den Weg in den Wald. Jedoch wurde er von Faust aufgehalten, der in mithilfe einer Stichflamme in einen Schockzustand versetzte, da Senbei wohl durch die Tatsache traumatisiert ist, das sein Dorf damals abgebrannt war.

Am nächsten Morgen konnte er sich an nichts mehr erinnern und zog mit seinen Freunden weiter. Nach den Ereignissen in der Fabrik, von denen Senbei reichlich wenig mitbekam, trafen sie in der nächsten Stadt erneut auf Seiya. Nach dem Streit zwischen dem Ehepaar ging Senbei zusammen mit den Anderen zurück nach Ichika zu Lee und Woozie.

Als Senbei Abby aus der Marine-Basis befreien wollte, traf er erneut auf Faust, dieser trug dem Koch auf Abby zu ihrem Lehrmeister zu bringen. Faust untermalte diese „Bitte“ mit einer Drohung, worauf Senbei ihn mit „storm“ angriff, doch Faust ließ den Angriff regelrecht „zerspringen“, seltsamerweise öffnete sich eine Wunde an Senbeis Oberschenkel als die Attacke abgewehrt wurde, und schleuderte Senbei danach durch das Fenster. Mike, der gerade zufällig unten vorbeiging, fing Senbei, nach einer kurzen Unterredung machten sie sich auf um Lee zu holen.

Die nächste Stadt war Tref, in der sich die Ruinen der alten Schule von Senbei befanden. Senbei begab sich in die Ruinen um dort eine kleine Schachtel mit Geld abzuholen, offenbar hatte er sie im Zuge einer Wette mit Dusk, wer zuerst wieder in der Schule ankommt, dort versteckt. Doch Dusk war schon lange vor ihm dort angekommen, hatte jedoch vergessen wo die Schachtel versteckt war. Nach einem Gespräch mit Dusk, indem Senbei Dusk warnt, das Faust einer „der“ Fähigkeiten besitzt, verließ Senbei die Ruinen und ging zurück zum Schiff.

Im Imalas Arc nervten Lee und Senbei Abby solange, bis sie unbewusst, den Aufenthaltsort ihres Meisters preisgab, worauf sich die Gruppe auf den Weg zu jenem begab. Als sie die Stadt erreicht hatten, war Senbei unter denen, die Woozie folgten, als er plötzlich davon lief. Während sie Woozie in das Haus von Forge folgten, wurde Senbei von Neil „entführt“ und in einem kurzen Kampf besiegt, da Neil Senbei Chloroform ins Gesicht spritzte. Nach den folgenden Ereignissen bei Forge ging er mit den Anderen zurück zum Schiff und wurde dort von Ixnay überrascht und somit ausgeknockt.

In Benj im Zuge des Angriffs auf die Basis der Masken machten sich Senbei gemeinsam mit Abby auf Mike zu suchen. Jedoch gerieten sie in einen Hinterhalt. Senbei schaffte es Abby aus dieser Situation heraus zu bringen, indem er sie über die Menge warf. Danach erledigte er sämtliche niederrangigen Maskenträger mit seiner Resonanz. Die Anführerin des Trupps war eine ehemalige Lehrerin Senbeis und konnte sich mit ihrer eigenen elementlosen Resonanz verteidigen. Jedoch half ihr das nur für kurze Dauer, da sie nur Momente später von Senbei mit seinem Schwert in der Mitte zerteilt wurde. Nachdem Mord an seiner ehemaligen Lehrerin ging Senbei zurück zur Eingangshalle und half dort Kock und Grey im Kampf gegen Voi. Nachdem sich Voi wieder in Allister verwandelt hatte und die restliche Gruppe sich wieder in der Eingangshalle einfand, gingen sie alle wieder zurück zum Schiff und reisten ab.

Was Senbei vor dem Angriff auf die Mafia getan hat, ist unbekannt, jedoch traf er während des Angriffes seinen alten Freund Nos Mirc in der Überwachungszentrale des Gebäudes, die zuvor von Nos gewaltsam geleert wurde. Nach einer kurzen Unterredung, bei der Nos Senbei auftrug Lilo zu töten, da dadurch das Siegel Senbeis gebrochen werden würde und Nos gegen Senbei ohne dessen Siegel kämpfen wolle, griff Nos Senbei mit seiner Resonanz an. Jedoch wurde Senbei im letzten Moment von Blink gerettet. Später hatten die Beiden ein langes Gespräch bei dem Senbei Blink erklärte, das er vorhabe sowohl Lilo als auch Nos zu töten. Danach sollte Blink Senbei töten, insofern Senbei einen der Kreuz-Piraten angreifen sollte. Schlussendlich stimmte Blink dieser Bitte zu und verlangte im Gegenzug das Senbei niemanden davon erzählte das Blink eigentlich ein sehr fähiger Kämpfer ist.

L.A.N.D.S.

L.A.N.D.S. ist ein „Sage“-Pakt der Senbei einst von Lilo auferlegt wurde. Ursprünglich ging Senbei davon aus, das es ein Pakt war, der den einzelnen Teilnehmern den Zustand der anderen Teilnehmer mitteilte. So wurden auch das A und das D durchkreuzt, nachdem sich Aaron und Dusk gegenseitig getötet hatten.

Wie sich jedoch später herausstellte handelt es sich bei diesen Pakt um ein Siegel, das Senbeis Stärke und Mordlust eindämmen sollte. Je weniger der Teilnehmer noch am Leben sind, desto mehr kommt Senbeis alte Persönlichkeit und Stärke wieder zu Tage. So war er zwar am Anfang immer noch in Kämpfen äußerst brutal, trotzdem tötete er nie. Erst nach dem Tod seiner beiden ehemaligen Freunde verlor er ein wenig die Kontrolle über sich und schnitt eine ehemalige Lehrerin in der Mitte auseinander.

Nos meinte, dass der Tod Lilos das Siegel endgültig brechen würde, da sie Senbei das Siegel auferlegt hat. Dies strebt Nos an, da er gegen Senbeis volle Stärke kämpfen möchte.

Trivia

  • Senbeis Lieblingsgetränk ist Tee
  • Er nimmt seine Sonnenbrille nur sehr selten ab
  • Er hat keine Probleme damit, wenn jemand Witze oder Bemerkungen über seine Blindheit macht
  • Er scheint sehr anfällig für Chloroform zu sein, da er schon nach einem einfachen Spritzer K.O. ging


Bearbeiter dieser Geschichte

Panda Lee (Diskussion) 15:55, 19. Dez. 2012 (CET)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki