FANDOM


Ravnos

Die Ravnos sind einer der dreizehn großen Clans aus. Sie sind als diebische und betrügerische Scharlatane und Zigeuner aus fernen Ländern bekannt. Während der Woche der Alpträume wurde der Clan fast vollständig vernichtet.


Geschichte

Die Geschichte der Ravnos ist schwierig nachzuvollziehen, da es um sie viele Legenden gibt. Eine Version ist, dass die erste Kumpania, also Gemeinschaft von Zigeunern, sich in die Vorläufer der Phuri Dae, der Urmen und der Ravnos aufspaltete, als diese zu groß wurde. Die Ravnos waren damals noch als Powara bekannt und reisten mit den Stillen Wanderern selbst für Zigeunerverhältnisse weit umher.

Der Baro, also Anführer der Kumpania, war Tshurka, der für seine Weisheit und Willensstärke geliebt und geachtet war. Sein Bruder Pujinka führte die Garou mit grausamer Hand. Die beiden waren erbitterte Rivalen. Als die Kumpania eines Abends zusammensaß, wurde sie von einem westlichen Fremden, der sich später als Kain herausstellte, besucht, den Pujinka angriff, da er den Fluch Kains spürte. Doch Tshurkas jüngste Tochter Laetshi lud den Fremden ein, mit der Kumpania am Feuer zu sitzen, was Tsurka zu Pujinkas deutlichem Missfallen gestattete. Pujinka verließ daraufhin die Zusammenkunft.

Der Fremde erzählte von der Ersten Stadt, ihrer Zerstörung, seiner Flucht und seiner Verstoßung. Er empfand sich als abscheuliches Monstrum und war daher umso überraschter, als sie ihm anboten, mit ihnen zu reisen, da er, abgesehen davon, dass er keine Kumpania hatte, war wie sie. Später jedoch spürte auch Tshurka, dass Kain ein Shilmulo war, wie sie die Kainiten nannten, und verbot ihm deshalb, sich von den Powara zu ernähren. Trotzdem wurde er – außer von Pujinka und den Garou – respektiert und geachtet, besonders von Tshurkas ältestem Sohn Ravnos, der viele Nächte mit Kain verbrachte und so viel er konnte über die Shilmulo lernte.

Eines Nachts wurde die Kumpania von Shilmulo angegriffen, die viele Powara, darunter auch Tshurka, töteten. Ravnos suchte Kain auf, der ihm daraufhin den Kuss schenkte. Als Ravnos daraufhin auf Pujinka trat, griff dieser ihn voll Zorn in seiner Garouform an. Kain jedoch ging dazwischen und warf Pujinka mit Leichtigkeit durch das Lager. Die anderen Garou verwandelten sich und setzen zum Angriff an, als Laetshi sich zwischen die Parteien stellte und über ihre Visionen sprach, Ravnos sei auserwählt, die Roma vor anderen Shilmulo zu schützen, was nur durch den Kuss Kains möglich sei. Pujinka ließ daraufhin ab von seinem Zorn, doch trennte sich gemeinsam mit den anderen Garou von der Kumpania.

Kain brachte der neuen Kumpania unter Ravnos Tierhaftigkeit und Seelenstärke bei. Schimären wurden von Laetshi gelehrt. Kain verließ die Kumpania, die von da an als Ravnos bekannt war.


Wichtige Personen

Vampiere

Guhle

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki